GPS-Gerät – Gebraucht oder lieber neu ?

In der schnelllebigen Welt der elektronischen Geräte ist die vorherrschende Meinung, dass eine neue Gerätegeneration immer besser ist als die Vorherige. Für Smartphones mag das gelten, für GPS-Geräte von Garmin gilt das nur bedingt.
Aus diesem Grund kann man auch gebrauchte Geräte von Garmin kaufen. Ich würde sogar soweit gehen und jedem Neuling auf diesem Gebiet den Kauf eines gebrauchten Gerätes zu empfehlen – wenn der Preis stimmt.

Neugeräte von Garmin gibt es von 120€ bis 600€, wobei nicht der Preis alleine das Kaufkriterium sein sollte. Für diese Geräte gibt es häufig Testberichte im Netz oder in den Print-Medien. Bei allen Testberichten ist zu beachten, dass diese häufig vom Hersteller gesponsert werden. Wie objektiv ein solcher Testbericht dann sein soll, vermag ich nicht zu beurteilen.

Für gebrauchte GPS-Geräte von Garmin muss man nicht mehr als 70€ bis 180€ ausgeben und erhält dabei Geräte, die fast genauso so viel können, wie Neugeräte. Bei gebrauchten Geräten findet man allerdings kaum noch Testberichte und eine Übersicht über die einzelnen Modelle ist noch schwerer zu finden.

Alle von mir vorgestellten Geräte sind mit geeignetem Kartenmaterial routingfähig, können Track-Navigation, sind mit geeigneter Software beplanbar, sind aber auch als Navigationshilfe mit traditionellen Papierkarten verwendbar  und eigenen sich somit zum Radfahren, Wandern und Geocaching.

Auch bei den Geräten der neuesten Generation ist keine Funktionalität hinzugekommen, die besonders erwähnenswert wäre. Die Geräte funktionieren, und das auch noch nach Jahren.

Die Informationen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten, einschließlich meiner ehrlichen Meinung zum Gerät.